Suche
  • butze2710

Wendezelle Leuchtet

Wir wollen den historischen Ortskern Leuchten lassen.

Der Wendezeller Ring in Wendezelle ist historisch belegt und die Wiege unseres schönen Dorfes.


Lang ist es her.

Auch Wendezelle unterlag dem zeitlichen Wandel und der Moderne. Waren es noch bis Ende des 20. Jahrhunderts und zu Beginn des 21. Jahrhunderts viele prägende Einrichtungen des Dorfes die dort heimisch gewesen sind. Unvergessen bei den älteren Wendezeller Bürgern die Gaststätte „Zum Grünen Jäger“ von Fritze Hoppenworth und den dort verbrachten Zeiten nach Feierabend, die Bäckerei Ahlers mit ihrem legendären Zuckerkuchen von Friedel Ahlers, die Landschlachterei Paul Stöter, bekannt für ihre bodenständigen Wurst- und Fleischwaren. Und so war es auch eine Selbstverständlichkeit, dass dort die Freiwillige Feuerwehr Wendezelle ihr Spritzenhaus hatte.


Viele Geschichten wissen die älteren Mitbürger um diesen Wendezeller Ring zu erzählen.

Heute hat sich einiges geändert. Der allgemeinen und zeitlichen Entwicklung geschuldet, gibt es heute keine Geschäfte mehr am Wendezeller Ring. Häuser wurden abgerissen oder umgebaut. Der Ring hat seine Bedeutung für den Ort verloren. Geblieben sind der Spielplatz mit dem Charme der 60´er Jahre und das alte, in die Jahre gekommene, Spritzenhaus. Das zwischenzeitlich errichtete Nachfolgegebäude des Spritzenhauses fiel der Zusammenlegung der 3 Ortswehren Wendeburg, Zweidorf und Wendezelle zur Kernortwehr zum Opfer. Es wurde abgerissen. Auch die weiteren Räumlichkeiten der ehemaligen Ortswehr  konnten für die Bürger nicht erhalten werden. Sie wurden durch die Gemeinde veräußert.

Bleibt das Wahrzeichen des Wendezeller Ringes, das Alte Spritzenhaus. Dieses wird seit Jahren durch den Förderverein der Jugendfeuerwehr genutzt und befindet sich in der pfleglichen Obhut von Dirk Schäfer.

Nun möchte wir die ehemalige Bedeutung des Wendezeller Ringes als Ortszentrum wieder ein wenig „aufleuchten“ lassen.

Was soll geschehen?

Als Traditionsverein ist es angebracht „Alte oder historische Ereignisse“ zu pflegen. Was liegt also im Winterhalbjahr näher als den Nikolaustag dafür zu nutzen.

Wir planen eine Veranstaltung für Groß und Klein am 06.12.2017 am alten Spritzenhaus am Wendezeller Ring.

Bei Glühwein und Kaltgetränken, Bratwurst und Gulaschsuppe zu kleinen Preisen, wollen wir ab 17 Uhr, mit Euch in einen gemütlichen Abend starten.

Um 18 Uhr wird dann Detlef "Toni" Marschall Wendezelle zum leuchten bringen. 

Wie genau, lasst euch überraschen.

Für Kinder gibt es Kinderpunsch, Stockbrot zum selber machen und der Nikolaus kommt auch vorbei und wird für jedes Kind ein kleines Geschenk dabei haben. 

38 Ansichten

1. Vorsitzender

Matthias Köhler
 

Grauer Hof 3

38176 Wendeburg/Wendezelle

Tel.: 0163-8856744
E-Mail: Vorsitzender@tradi-wendezelle.de

Kontakt
Folgt uns auch auf

© 2017 Tradiitionsgemeinschaft Wendezelle e.V. - erstellt mit Wix.com