Suche
  • butze2710

Nachlese zum Schützenfest 2017

3 Tage Schützenfest sind vorbei. Es war geprägt durch Superlativen. Wir haben neue Erfahrungen gesammelt und lernen nicht aus. Unsere kleinen Veränderungen haben vollsten Zuspruch gefunden und wurden angenommen.

Aber fangen wir vorne an.

Am Freitag ging es nachmittags mit den Schießwettbewerben los. Beim Erringen der Königswürden gab es wieder spannende Duelle. Aber auch viele Mannschaften und Einzelschützen hielten drauf um die begehrten Preise und Pokale zu ergattern.

Zeitgleich mit den Schießwettbewerben fand in den Wendezeller Stuben bei Kaffee und Kuchen, der vom Gemischten Chor organisierte Seniorennachmittag statt. Reinhard Lehmann und Rolf Ahlers kümmerten sich um das Rahmenprogramm und boten den knapp 70 Senioren Klaviermusik und Plattdeutsche Vorträge.

Das Kinderfest mit dem Kinderschießen war auch wieder super besucht. Unsere Jüngsten WendezellerInnen konnten an vielen Spielestationen Stempel sammeln um am Ende tolle Preise zu bekommen.

Abends bei der Disco sorgte ein Regenguss dafür das die Tanzfläche ziemlich schnell voll war und auch bis morgens um 04:00 Uhr sich nicht mehr leerte.

DJ Gabi hat alles gegeben und dem Publikum ordentlich eingeheizt.

Um 23 Uhr fand dann die Proklamation der neuen Majestäten statt.

1. Schützenkönig wurde Michael Tuster, 2. Schützenkönig Raiko van Dyck, 1. Schützenkönigin Andrea Seidel, 2. Schützenkönigin Silke Tuster, Wappenkönig Christian Geermann König der Jungen Gesellschaft Alexander „Butze“ Lehne, Königin der Jungen Gesellschaft Lotta Blickwede, Kinderkönig Oscar Laube und Kinderkönigin Anna Grobe.

Alle mussten da schon das erste Mal auf die Scheibe und wurden von der Jungen Gesellschaft hochgelebt.

Nach einer mehr oder weniger kurzen Nacht ging es Samstagmittag dann zum großen Festumzug mit dem annageln der Scheiben. Musikalisch wurden wir hier wieder von dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Thune begleitet, ohne die so ein Umzug gar nicht vorstellbar ist.

Der Umzug war auch so gut besucht wie schon lange nicht mehr. Zum ersten Mal nahmen neben der Jungen Gesellschaft Zweidorf auch die Zweidorfer Schützen teil, was uns sehr gefreut hat.

Dank auch an die Freiwillige Feuerwehr Wendeburg-Kernort, die den Umzug wieder professionell abgesichert hat.

Als Alternative zu einer Tanzveranstaltung am Abend, stand in diesem Jahr ein gemütlicher Ausklang im Biergarten auf dem Programm. Nach einer Stärkung spielte die der Musikzug Thune noch bis 22:30 Uhr und sorgte für eine hammer Stimmung im Biergarten, der weit über den letzten Platz hinaus belegt war.

Nach einer weiteren kurzen Nacht eröffnete Detlef Marschall pünktlich um 11 Uhr das Schützenfrühstück. Hubi und Fenno waren zum Dritten Male angereist, um den ausverkauften Saal mit ihrer hessischen Art und toller Musik zu begeistern. Das Highlight war sicher die Polonaise die es so groß und so lang noch nie auf dem Saal gegeben hatte. Erst ein kurzer Stromausfall konnte sie beenden.

Detlef Marschall stellte auch nochmal alle Majestäten dem anwesenden Publikum vor und ließ sie hochleben.

Nach dem Frühstück wurden dann die Preis- und Pokalsieger bekanntgegeben.  Frank Seidel, Vorsitzender der Kyffhäuser Kameradschaft Wendezelle verlas die Ergebnisse.

Das Preisschießen (Schinken) gewann Dominik Mai vor Michael Stiller und Hermann Kückemück.

Einzelpokalsieger wurde Jannis Küchenthal, Zweiter Martin Küchenthal und Dritter Dominik Mai.

Den Pokal für die beste Gästemannschaft konnte die Gruppe „Junge Gesellschaft Zweidorf 2 mit 189 Ring erringen.

Den Pokal der Wendezeller Mannschaften oder auch „der Heilige Gral“ genannt ging dieses Jahr mit einer Bestleistung von 198 Ring an die Mannschaft „JGW Old School“ mit Jannis Küchenthal, Oliver Peters, Nicolas Jäckle und Alexander „Butze“ Lehne.

Nach der Verleihung der Preise und Pokale kam Nader Amer vom TSV Wendezelle wieder zum Zug der mit seiner lustigen Art und einer wunderhübschen Glücksfee die Verlosung der Tombola durchführte.

Im Anschluss gaben dann Hubi und Fenno so richtig Gas und sorgten dafür das auch hier bis zum frühen Abend die Tanzfläche nicht einmal leer war.

So lang man sich immer auf das Schützenfest freut so schnell ist dann auch schon wieder vorbei.

Wir als Tradi werden nach einer kleinen Urlaubspause bereits Ende Juli mit den Planungen für 2018 beginnen, um uns und Euch wieder ein tolles Fest zu bereiten.

Wir möchten an dieser Stelle uns nochmal bei ALLEN danken die dazu beigetragen haben, dass dieses Schützenfest 2017 noch lange in Erinnerung bleiben wird. Hier natürlich besonders bei Bernd und Petra mit ihrem Team von den Wendezeller Stuben, den großartigen Spendern und Gönnern, sowie natürlich allen Helfern die viel auch im Hintergrund gearbeitet haben.


Hier geht es zur Bildergalerie

0 Ansichten

© 2017 Tradiitionsgemeinschaft Wendezelle e.V. - erstellt mit Wix.com

1. Vorsitzender

Matthias Köhler
 

Grauer Hof 3

38176 Wendeburg/Wendezelle

Tel.: 0163-8856744
E-Mail: Vorsitzender@tradi-wendezelle.de

Kontakt
Folgt uns auch auf